Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Thema: Quatre-Bras 1815 - Sieg oder Niederlage?

  1. #11
    Registriert seit
    20.03.2008
    Beiträge
    24

    Standard

    Ich denke beide haben teilweise etwas erreicht, obwohl Wellington natürlich im Vorteil war.

  2. #12
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.698

    Standard

    die Franzosen haben gar nichts erreicht.

  3. #13
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    Württemberg
    Beiträge
    214

    Standard

    nichts erreicht? sollen wir einfach ignorieren dass Wellington sich nach Mont St. Jean zurückzog und Napoleon seinen Vormarsch gegen Brüssel vorerst fortsetzen konnte? nichts erreicht sieht anders aus...

  4. #14
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.698

    Standard

    Was denn? Nichts, Wellington konnte sich mit Blücher vereinigen und dazu hatte Quatre Bras schön die französischen Kräfte gebunden, siehe Drouet, eine richtige Katastrophe für die Armée du Nord.

    Rien n'est aquis, tout reste à faire
    Geändert von HKDW (16.05.2008 um 16:44 Uhr)

  5. #15
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    631

    Standard

    jetzt sehe ich das aber schon ein bischen anders:

    Zitat Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
    Nichts, Wellington konnte sich mit Blücher vereinigen ,...
    1. dass Wellington sich mit Bluecher vereinigen konnte bzw. umgekehrt (!), lag ja wohl nicht am Ausgang bei Quatre Bras, sondern an der nachlæssigen frz. Verfolgung der geschlagenen Preussen nach der Schlacht von Ligny.
    Wellington hat die Vereinigung mit den Preussen wirklich nicht dem Ausgang von Quatre Bras zu verdanken, sondern nur der Rueckzugs-Entscheidung der Preussen nach Ligny.

    Zitat Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
    und dazu hatte Quatre Bras schön die französischen Kräfte gebunden,...
    2. und auch hier genau umgekehrt: Wellington konnte Bluecher nicht bei Ligny zu Hilfe kommen.
    (was ja anscheinend beabsichtigt oder zumindest zugesagt war)

    Gruss, muheijo

  6. #16
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.698

    Standard

    Ich kann dieser Analyse nicht folgen, Quatre Bras war ein Desaster für den franz. Operationsplan - der Anfang vom Ende.

    Wellington konnte keine verbindliche Zusage machen - für die Unterstützung der Preußen.

    Blücher war der Meinung stark genug zu sein Napoleon allein anzunehmen, aber das war zu optimistisch wegen des Nichteintreffens von Bülow.

    Duch Quatre Bras waren wichtige französische Kräfte gebunden die eben gerade bei Ligny zur Vernichtung der Preußen hätten beitragen können.

    Ergo - Quatre Bras war eine taktische und strategische Schlappe für die Franzosen, Ligny ein wertloser Sieg.

  7. #17
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    414

    Standard

    Zitat Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
    I
    Ergo - Quatre Bras war eine taktische und strategische Schlappe für die Franzosen, Ligny ein wertloser Sieg.
    (trotz meiner sehr rudimentären Kenntnisse der dortigen Geschehnisse melde ich mich mal und) Stimme HKDW zu. Ligny war ein Pyrrussieg. Napoleon hatte Verluste die er sich nicht leisten konnte aber dafür die Preussen immer noch am Hals. Auch wenn Quatre-Bras von Taktischer Wichtigkeit war, so muss man doch sehen, dass diese Stellung von keinerlei Bedeutung war solange die Allierten nur von einander getrennt waren, aber die Preussen nicht vernichtet.
    Das schlimmste was Napoleon passieren konnte passierte, seine schwachen Kräfte wurden abgenutzt ohne dass sich seine Gesamtsituation wesentlich verbesserte.
    Je l'ay emprins

  8. #18
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.698

    Standard

    Nicht nur das, sie wurden gebunden und damit war ein entschiedender Sieg bei Ligny eben nicht möglich.

  9. #19
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    633

    Standard

    Welche Sichtweise ist hier der Massstab?
    Die vom 18.05.2008 oder die vom 16./17.06.1815???

    Das Spiel dauert 90 Minuten.
    Da wollen einige in der Halbzeitpause schon das Ergebnis gewußt haben wollen???
    Geändert von Mephisto (18.05.2008 um 01:24 Uhr)
    Gruß
    Mephisto

    "Es sind zwey Formeln, in denen sich die sämmtliche Opposition gegen Napoleon befassen und aussprechen lässt,
    nämlich Afterredung (aus Besserwissenwollen) und Hypochondrie." Goethe 1807

  10. #20
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.698

    Standard

    Wenn ich in der Halbzeit 10 : 0 führe, kann ich schon das Ergebnis ziemlich genau sagen, nämlich diejenigen die 10 : 0 führen gewinnen.

    Das Ziel Napoleons war doch zumindest eine der beiden gegnerischen Armeen entscheidend zu schlagen, so daß eine Konzentration der Kräft nicht mehr möglich war.

    Das wurde am 16.5. nicht erreicht, obwohl es möglich gewesen wäre, siehe Drouet - der kurz vor dem Eingreifen umdreht.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •