Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Napoleons Privatleben!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Presser

    Zitat von KDF10 Beitrag anzeigen
    Liebe Irene, noch einmal: Cool down. Ich habe die Taschenbuchausgabe von Presser aus Dezember 1979 (ISBN 3499 17301 8). Presser belegt da auf den Seiten 582 bis 597 schon einige seiner Behauptungen. Gemessen am Gesamtwerk finde ich das etwas dünn, aber Belege gibt es.

    Das würde ich nicht einmal Presser vorwerfen, weil jede Seite im Druck Geld kostet. Nun war Presser weder Franzose, noch Engländer, Österreicher, Deutscher oder Russe, sondern Niederländer. Ich frage mich, was bewegt ausgerechnet einen Niederländer so ein Buch zu schreiben? Ich arbeite daran. Und manches was Presser schreibt, läßt sich auch durch andere Quellen nachweisen. Ich muß allerdings zugeben, aus dem Zeitraum von 1769 bis 1815 interessiert mich hauptsächlich nur der Zeitraum von 1812 bis 1815 und der Feldzug in Ägypten. Bisher habe ich für die oben genannten Zeiträume keine nennenswerten Fehler gefunden. Presser ist natürlich ein ganz typischer Autor, der von der Pro-Napoleon-Fraktion als Bösewicht bezeichnet wird. War er das wirklich? Ich weiß es nicht. Dieser Autor wäre es allerdings wert einen eigenen Thread zu bekommen, weil er so polarisiert wie kein anderer.

    Grüße Dieter
    Meines Wissens ist(war)(?)Presser ein durch KZ-Haft geprägter Mensch,der
    einen verständlichen Hass auf Alles Diktatorische hat(hatte).
    Die Nationalität spielt ja dabei keine Rolle.
    Ich betrachte ihn keineswegs als "Bösewicht" sondern lediglich als outriert vor-
    eingenommen.Daher muss man ihn immer im Zusammenhang mit anderen Autoren lesen. Das gebietet die gewöhnliche Fairness.
    Zum "Down-coolen"ist bei der derzeitigen Wetterlage ja kein Anlass,es "coolt"
    derzeit von selber ab.Und wenn ich was schreibe so ist das auch nicht so"heiß"
    dass Einige immer wieder daran Anstoß zu nehmen brauchen.

    Viele Grüsse,

    IRENE.

    Kommentar


    • Zitat von Irene Hartlmayr Beitrag anzeigen
      Meines Wissens ist(war)(?)Presser ein durch KZ-Haft geprägter Mensch,der
      einen verständlichen Hass auf Alles Diktatorische hat(hatte).
      Die Nationalität spielt ja dabei keine Rolle.
      IRENE.
      Deines Wissens ist (war) (?) . . . .

      ich bitte um Entschuldigung.

      Kommentar


      • Frage

        Zitat von Bataaf Beitrag anzeigen
        Deines Wissens ist (war) (?) . . . .

        ich bitte um Entschuldigung.
        Wofür? Vielleicht solltest Du gleich sagen was Dir nicht passt!

        Ob Presser noch lebt oder nicht mehr,weiß ich nicht-daher das Fragezeichen!
        Das ändert aber auch nichts mehr an seinem Buch bzw.dessen Inhalt.

        Gruss,Irene.
        Zuletzt geändert von Irene Hartlmayr; 29.10.2013, 12:52.

        Kommentar


        • Zitat von Irene Hartlmayr Beitrag anzeigen
          Ob Presser noch lebt oder nicht mehr,weiß ich nicht-daher das Fragezeichen!
          Er starb 1970. S. Wikipedia:

          http://de.wikipedia.org/wiki/Jacques_Presser

          Gruss, muheijo

          Kommentar


          • Zitat von Irene Hartlmayr Beitrag anzeigen
            Meines Wissens ist(war)(?)Presser ein durch KZ-Haft geprägter Mensch,der
            einen verständlichen Hass auf Alles Diktatorische hat(hatte).
            Die Nationalität spielt ja dabei keine Rolle.

            Viele Grüsse,

            IRENE.
            Ein sehr interessanter Hinweis, der manches erklären würde. Ich habe auch noch etwas gefunden.Denkwürdigkeiten von "Ludwig" Bonaparte - von ihm selbst geschrieben. Ich habe das Buch noch nicht gelesen. Mal sehen, was der Bruder zu Napoleon schreibt. http://books.google.de/books?id=tBAR...aparte&f=false

            Grüsse

            Dieter

            P. S.: Pressers Frau war im KZ und ist 1943 dort umgekommen. Presser selbst war nicht im KZ. Er hat sich bei Freunden versteckt.
            Zuletzt geändert von KDF10; 29.10.2013, 13:23.

            Kommentar


            • was ich auch andauernd schreibe und was der gesunde Menschenverstand
              nahelegt.
              dem kann ich nur bedingt folgen, wer definiert gesunden Menschenverstand und wer schwingt sich als Scharfrichter auf um zu entscheiden wir ihn hat und wer nicht??


              Und Niemand ist frei von "kultureller Prägung","Vorurteilen" und "dem eigenen
              Ego"- Du auch nicht!
              Ergo auch Du nicht.

              Ich kann Alex schon verstehen.

              Kommentar


              • Lebensdaten

                Zitat von muheijo Beitrag anzeigen
                Er starb 1970. S. Wikipedia:

                http://de.wikipedia.org/wiki/Jacques_Presser

                Gruss, muheijo
                Danke,habe ich gleich nachgelesen.
                Gruss,
                Irene.

                Kommentar


                • Denkwürdigkeiten von Ludwig

                  Zitat von KDF10 Beitrag anzeigen
                  Ein sehr interessanter Hinweis, der manches erklären würde. Ich habe auch noch etwas gefunden.Denkwürdigkeiten von "Ludwig" Bonaparte - von ihm selbst geschrieben. Ich habe das Buch noch nicht gelesen. Mal sehen, was der Bruder zu Napoleon schreibt. http://books.google.de/books?id=tBAR...aparte&f=false

                  Grüsse

                  Dieter
                  Die Denkwürdigkeiten von Ludwig erschienen noch zu Lebzeiten Napoleons,er
                  hat sie noch auf St.Helena gelesen-und dazu vermerkt:"Auch Du,Louis....".
                  Ludwig hat in erster Linie die Kontinentalsperre beanstandet und sie als "Immo-
                  ralite" bezeichnet.(Also als unmoralisch).

                  Gruss,
                  IRENE.

                  Kommentar


                  • Beitrag lesen.....

                    Zitat von Irene Hartlmayr Beitrag anzeigen
                    Bist das vielleicht Du?
                    Ich denke,hier kann jeder seine Meinung sagen-egal was die Anderen dazu
                    denken-das ist ja schließlich der Zweck eines solchen Forums.
                    Ein "absolut genaues Geschichtsbild"gibt es nicht,das ist ja das Problem dabei,
                    was ich auch andauernd schreibe und was der gesunde Menschenverstand
                    nahelegt.
                    Und Niemand ist frei von "kultureller Prägung","Vorurteilen" und "dem eigenen
                    Ego"- Du auch nicht!
                    Historiker schon gar nicht.

                    Und auch Historische Persönlichkeiten nicht!

                    Vielleicht solltest Du meine Beiträge etwas genauer lesen.

                    Viele Grüsse.

                    IRENE.
                    Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
                    dem kann ich nur bedingt folgen, wer definiert gesunden Menschenverstand und wer schwingt sich als Scharfrichter auf um zu entscheiden wir ihn hat und wer nicht?? @HKDW


                    ICH JEDENFALLS NICHT,GESUNDER MENSCHENVERSTAND" DEFINIERT" SICH IN
                    DER ALLEGEINEN AKZEPTANZ VON SELBER,AUCH WENN ER ZU DEN BEGRIFFEN GEHÖRT DIE EBEN NICHT GENAU DEFINIERBAR SIND,DIE ABER ALLGEMEIN GEBRÄUCHLICH SIND.
                    DU HAST DAS ZITAT VERKÜRZT,ICH HATTE VORHER GESCHRIEBEN":ein"absolut
                    genaues Geschichtsbild"gibt es nicht.....,......
                    Und von als "Scharfrichter aufschwingen"....war auch nicht die Rede. IRENE.

                    Ergo auch Du nicht. @HKDW

                    ICH HATTE GESCHRIEBEN "NIEMAND ist frei von kultureller Prägung,Vorurteil und dem eigenen Ego".....
                    Muss ich dazu vorbuchstabieren dass das auch mich beinhaltet ?
                    Das gilt eben auch für Dich.

                    Und im übrigen:wie wärs wenn man den Text genau lesen würde anstatt ihn
                    zu benutzen,aus dem Zusammenhang gerissen,um dauernd etwas zu beanstanden und sinnlos zu kritisieren,nur um .... zu opponieren!!! Und Forum
                    Platz zu verschwenden. IRENE

                    @HKDW
                    Ich kann Alex schon verstehen.
                    IHR KÖNNT WOHL BEIDE MEINE ANSICHTEN NICHT LEIDEN,DAS IST KLAR. ALSO VERSTEHT IHR EUCH.
                    DESWEGEN WERDE ICH MEINE ANSICHTEN ABER NICHT ZURÜCKNEHMEN ODER
                    ÄNDERN,HIER KANN JEDER SEINE MEINUNG SAGEN.
                    IHR TUT ES JA AUCH.

                    Ich wünsche viel Vergnügen dabei.

                    Grüsse,IRENE.
                    Zuletzt geändert von Irene Hartlmayr; 29.10.2013, 14:06.

                    Kommentar


                    • Zitat von Irene Hartlmayr Beitrag anzeigen
                      Danke,habe ich gleich nachgelesen.
                      Gruss,
                      Irene.
                      Hast du auch gelesen, dass die meisten Biographien zu Napoleon Hagiographien sein sollen? Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bisher nicht wusste, was das ist. Dafür gibt es aber in der Wikipedia die blauen Links und ich habe natürlich sofort auf Hagiographie geklickt. Hagio kommt von heilig und eine Hagiographie bezieht sich auf die Darstellung von Heiligen. Auch in der Wikipedia gibt es also Menschen, die Napoleon nicht mögen.

                      Wahrscheinlicher ist aber, dass der Autor nie eine Biographie von Napoleon gelesen hat und das irgendwo abgeschrieben hat. So ist halt manchmal die Wikipedia.Deshalb für den Artikel die :card:
                      Zuletzt geändert von KDF10; 29.10.2013, 14:54.

                      Kommentar


                      • Hagiographie

                        Zitat von KDF10 Beitrag anzeigen
                        Hast du auch gelesen, dass die meisten Biographien zu Napoleon Hagiographien sein sollen? Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bisher nicht wusste, was das ist. Dafür gibt es aber in der Wikipedia die blauen Links und ich habe natürlich sofort auf Hagiographie geklickt. Hagio kommt von heilig und eine Hagiographie bezieht sich auf die Darstellung von Heiligen. Auch in der Wikipedia gibt es also Menschen, die Napoleon nicht mögen.

                        Wahrscheinlicher ist aber, dass der Autor nie eine Biographie von Napoleon gelesen hat und das irgendwo abgeschrieben hat. So ist halt manchmal die Wikipedia.Deshalb für den Artikel die :card:
                        Ja,habe ich gelesen und mich auch dran gestoßen.Als ob die meisten oder gar alle
                        Biographien über Napoleon Hagiographien wären!.......
                        Vom Abschreiben (und Nachplappern)leben ja viele Rezensenten und nicht zuletzt auch viele Historiker( bei manchen kann man die Literaturliste an ihren
                        Äusserungen ablesen),ganz zu schweigen von den vielen (Halb)Gebildeten die
                        Ihr (geringes) Wissen dann als willkürliche Behauptungen weitergeben.

                        Das Wort "Hagiographie"kannte ich schon.

                        Auch von mir...

                        Viele Grüsse,
                        IRENE.

                        Kommentar


                        • Zitat von Irene Hartlmayr Beitrag anzeigen
                          Ja,habe ich gelesen und mich auch dran gestoßen.Als ob die meisten oder gar alle
                          Biographien über Napoleon Hagiographien wären!.......
                          Vom Abschreiben (und Nachplappern)leben ja viele Rezensenten und nicht zuletzt auch viele Historiker( bei manchen kann man die Literaturliste an ihren
                          Äusserungen ablesen),ganz zu schweigen von den vielen (Halb)Gebildeten die
                          Ihr (geringes) Wissen dann als willkürliche Behauptungen weitergeben.

                          Das Wort "Hagiographie"kannte ich schon.

                          Auch von mir...

                          Viele Grüsse,
                          IRENE.
                          Hagiographie steht nicht mehr im Artikel und du hast eine PN von mir.

                          Kommentar


                          • eine typische Hagiographie ist die Biographie von Cronin

                            und

                            ja

                            ich habe

                            sie gelesen und sie steht auch noch in meinem Bücherregal.

                            Kommentar


                            • Zum Thema Hagiographie und Napoleon sollte man Pieter Geyl's Buch über Napoleon unbedingt lesen. Ja, auch von ein Niederländer geschrieben und ebenfalls 1946 erschienen.

                              https://de.wikipedia.org/wiki/Pieter_Geyl

                              Napoleon: voor en tegen in de Franse geschiedschrijving, 1946: translated by O. Renier into English as Napoleon, For and Against, New Haven, CT; Yale University Press, 1948.

                              So lange sollte man die Finger von Wikipedia lassen.

                              Kommentar


                              • Mittelweg

                                Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
                                eine typische Hagiographie ist die Biographie von Cronin

                                und

                                ja

                                ich habe

                                sie gelesen und sie steht auch noch in meinem Bücherregal.
                                Hallo HKDW!
                                Ja,Cronin ist u.U.als Hagiographie aufzufassen,er schreibt aber auch in seiner Einleitung warum er positiv schreibt.
                                Ich habe sowohl Presser als auch Cronin gelesen,der Eine ist zu negativ und der Andere zu positiv.Am Besten man liest beide und nimmt einen Mittelweg ein.
                                Geschichtsschreibung ist auch ein Netzwerk,in dem man sich einen Weg suchen
                                muss.
                                Grüsse,
                                IRENE.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X